Wie im wilden Westen und Amerika

23.07.2018 13:29

Altenheimat Vluyn feiert Sommerfest mit „Ranch“, „Saloon“ und „Feuerwasser“

Ladies und Gentleman! Manchmal liegt der Wilde Westen so nah. In liebevoll und aufwändig gestaltetem Ambiente feierten Bewohner, Mieter, Freunde, Verwandte Mitarbeiter in der Altenheimat Vluyn ihr Sommerfest. Motto des gut besuchten Feiertags: „Wilder Westen und Amerika“. Getreu dem Leitsatz war die Cowboyhut-Vielfalt  bei den Gästen hoch, überall konnten die Besucher karierte Hemden und bunte Halstücher sehen. Im zum „Saloon“ umgestalteten Café Lukas, dem Bewohnertreffpunkt der Einrichtung der Grafschafter Diakonie, war ein süßes Buffet mit zum Thema passenden Speisen aufgebaut. Draußen auf dem Grill lagen herzhafte Spareribs neben knusprigen Bratwürsten, in einer großen Pfanne köchelte Chili con Carne. Vielfältig gestaltet sich auch das Programm: Die Kindergartenkinder des Ev. Kindergartens an der Pastoratstraße besuchten die Senioren und sangen zwei Cowboylieder. Der Auftritt der AH-Dancer, der Altenheimat-Tanzgruppe, unter der Leitung von Erika Basener vom Sozialen Dienst, wurde sehnlichst erwartet. Zum ersten Mal präsentierte eine Gruppe aus Bewohnern und Mietern einen Rollatortanz. Später im Andachtsraum sang ein Bewohnerchor mutig Lieder von den Beatles und anderen Interpreten. Auf  der „Ranch“  im Garten konnten die Besucher ihr Glück beim Hufeisen- und Lassowurf versuchen, „Feuerwasser“ trinken oder einfach nur das schöne Wetter genießen. Denn dieses spielte hervorragend mit, sodass der Cowboyhut – wer denn einen hatte – auch gleich als wunderbarer Sonnenschutz  dienen konnte.

Text: Anke Hegemann, Sozialer Dienst, Altenheimat Vluyn der Grafschafter Diakonie, dem Diakonischen Werk des Kirchenkreises Moers

Zurück

Facebook

Aktuelle Stellenangebote

Hier geht es zu den aktuellen Stellenangeboten der Grafschafter Diakonie.

Kurve kriegen

Infos und Bilder gibt es hier.

Flüchtlingshilfe in der Diakonie

Mehr Informationen gibt es hier.