„Geflüchtete und Einheimische sind einander näher gekommen“

23.10.2018 15:55

Der Treff 55 hat das Projekt "500 Landinitiativen" erfolgreich abgeschlossen: Dank der Finanzmittel, die das Bundeslandwirtschaftsministerium für die ehrenamtliche Arbeit der Flüchtlingshilfe im ländlichen Raum zur Verfügung stellte, konnten zum Beispiel für die "Sprachcafés", in denen sich die Geflüchteten in

lockerem Rahmen die neuen Sprache aneignen, attraktive Lernmaterialien angeschafft werden. Mit Spaß und Freude wird so Alltagsdeutsch gelernt, das unmittelbar Anwendung finden kann. "Es geht nicht um Grammatikpauken", sagt Karin Heintel, die die ehrenamtliche Arbeit im Treff 55 koordiniert. „Zudem werden die Sprachcafés weiterhin von Ehrenamtlichen angeboten. Es können alle Geflüchteten davon profitieren, egals aus welchem Land sie kommen oder welchen Aufenthaltsstatus sie haben. Die Koordinatorin freut sich über die Fortschritte, die die begleiteten Familien mit in ihren Alltag nehmen. "Sie erzählen uns immer wieder, dass sie die erworbenen Sprachkenntnisse beim Einkaufen, beim Arzt oder als Eltern in der Schule anwenden können", zieht Heintel Bilanz. 

Organisiert wurden zudem Ausflüge und Draußen-Aktivitäten, die geflüchtete Familien zusammen mit ihren ehrenamtlichen Paten unternahmen. „Dadurch wurden Impulse gesetzt, sich in der ländlichen Umgebung zu orientieren und unsere schöne Landschaft und deren Vorzüge nun auch weiter für sich zu entdecken. Im kommenden Jahr wollen Ehrenamtliche die Geflüchteten zu Radtouren ermuntern“, so Heintel. Die Mittel des Ministeriums seien für Neukirchen-Vluyn eine gute Investititon gewesen, zieht Anneke van der Veen, als Leiterin des Treff 55 für die Flüchtlingsarbeit zuständig, Bilanz. „Sie haben dazu beigetragen, die Situation in vielen kleinen Details nachhaltig zu verbessern und es hat Geflüchtete und Einheimische näher zusammengebracht."

Zurück

Facebook

Aktuelle Stellenangebote

Hier geht es zu den aktuellen Stellenangeboten der Grafschafter Diakonie.

Kurve kriegen

Infos und Bilder gibt es hier.

Flüchtlingshilfe in der Diakonie

Mehr Informationen gibt es hier.