Eiserne Schönheit im „Haus für Jung und Alt“

22.10.2018 15:10

Fotoausstellung „Schicht am Schacht“ holt die Ästhetik der Montanindustrie in das Pflegeheim der Grafschafter Diakonie

Das „Geleucht“ ausdrucksstark in Szene gesetzt, die eiserne Schönheit der Zechen Rheinpreußen, Ewald und Zollverein, Bilder der Montananlagen des Duisburger Landschaftsparks, die Aufnahme einer Maschinenhalle mit erstaunlichem Kachelfußboden: Charme und Ästhetik der Montanindustrie sind ab Freitag, 26. Oktober, im zweiten Stockwerk des „Haus für Jung und Alt“ an der Meerbecker Blücherstraße 2a, zu erleben. 70 Bilder aus eigener Produktion haben die ambitionierten Hobbyfotografen Marianne Hilgert, Beate Roßkothen, Herbert Geisler, Hans-Dieter Stuckart und Dirk Thomas dort zu einer Ausstellung formiert. Martina Collin vom sozialen Dienst der Pflegeeinrichtung der Grafschafter Diakonie, dem Diakonischen Werk im Kirchenkreis Moers, freut sich über die fotografischen Erinnerungsstücke: „Viele unsere Bewohner oder ihre Angehörigen haben im Bergbau gearbeitet und sie erkennen die Bauten wieder. So werden alte Zeiten lebendig.“ Die Eröffnung der Ausstellung um 15 Uhr übernimmt der ehemalige Moerser Bürgermeister Norbert Ballhaus. 

Zurück

Facebook

Aktuelle Stellenangebote

Hier geht es zu den aktuellen Stellenangeboten der Grafschafter Diakonie.

Kurve kriegen

Infos und Bilder gibt es hier.

Flüchtlingshilfe in der Diakonie

Mehr Informationen gibt es hier.