Diakonie organisiert Ferienklassiker für den kleinen Geldbeutel

24.07.2018 07:36

Entspannt und unterhaltsam: Gartenurlaub für Eltern und ihre Kinder im „Diakoniecafé“

Eine entspannte Alternative zu Balkonien: Familien und ihre Kinder, die in diesem Jahr nicht zusammen in den Urlaub fahren können, sind in den Sommerferien vom 7. Bis zum bis 23. August jeweils dienstags und donnerstags von 15 bis 18 Uhr im Garten der Dienststelle Kamp-Lintfort der Grafschafter Diakonie, dem Diakonischen Werk Kirchenkreis Moers, an der Konradstraße 86 willkommen. An sechs Nachmittagen können Kinder beim Bastelprogramm ihren Erfindungsgeist erproben, während ihre Eltern in Sichtweite bei Kaffee, Kuchen und netten Schwätzchen entspannen.

Damit die kleinen Urlauber beim Kreativ-Programm eine spannende Zeit erleben können, hat sich das Diakonie-Team mächtig ins Zeug gelegt. Ein halbes Jahr lang sammelten die Fachkräfte leere Schampoo- oder Duschgelflaschen, trugen verbrauchte Kosmetiktücherboxen, ausrangierte Küchenschwämme und anderes Material zusammen. Unter dem Leitsatz „Aus alt mach neu“ retten die kleinen Künstler es im Diakoniecafé vor der gelben Tonne. Die Jungen und Mädchen verwandeln die Taschentuchboxen in lustige Objekte, gestalten aus geleerten Duschgelflaschen Stiftehalter mit Monstergesicht, lassen aus alten Socken bunte „Socktopus“-Ungeheuer zum Spielen für zuhause entstehen oder gehen mit ihren selbstgebauten Kuttern aus Butterbrotdosen auf hohe See. Spielmöglichkeiten auch für die Allerkleinsten sind zudem mit Sandkasten, Bobbycars und Co vorhanden.

Gut für die erwachsenen Urlauber, denn für sie gibt es inzwischen freie Zeit: Während der Nachwuchs sich beim Gestalten verausgabt, genießen sie Kuchen zum Selbstkostenpreis und den Austausch mit den anderen Eltern oder am letzten Tag Salat vom Mitbring-Buffet. Manche kommen seit vielen Jahren ins Diakoniecafé und verabreden sich jedes Jahr wieder, andere lernen sich im Diakoniegarten erst kennen und knüpfen so neue Kontakte. Voll wird es auf den Bänken und Stühlen eigentlich immer. Meist sind es Mütter und ihre Kinder, die das Diakoniecafé besuchen, aber die entspannte Atmosphäre lockt auch Väter, Opas, Omas oder Tanten an. 

Foto: (v.l.) Stefanie Buchwald, Andrea Eggeling vom Diakonie-Café-Team freuen sich auf die großen und kleinen Besucher. Für das Kreativprogramm sammelte die Kamp-Lintforter Dienststelle der Grafschafter Diakonie, dem Diakonischen Werk im Kirchenkreis Moers, ein halbes Jahr lang buntes Material zum kreativen Recyclen.

Zurück

Facebook

Aktuelle Stellenangebote

Hier geht es zu den aktuellen Stellenangeboten der Grafschafter Diakonie.

Kurve kriegen

Infos und Bilder gibt es hier.

Flüchtlingshilfe in der Diakonie

Mehr Informationen gibt es hier.