23.12.2016 09:05

Weihnachten mit Henna-Tattoo

Passen Haarstyling und Henna-Tattoo zu Weihnachten? Ganz wunderbar! 60 Jungen und Mädchen zwischen sechs und zwölf Jahren feierten im Rheinhauser „Regenbogenhaus“ der Grafschafter Diakonie gGmbH - Diakonisches Werk Kirchenkreis Moers ein schönes Weihnachtsfest ...

Weiterlesen …

22.12.2016 17:43

Knusperhäuschen und Zauberkuchen

Knusperhäuschen bauen, Waffeln essen, Zaubertüten bastelten – die etwa 50 Kinder, die am 22. Dezember in den Seestern gekommen waren, hatten eine Menge Spaß. „Und sie haben das Karaoke mit Weihnachtsliedern ganz toll gemacht“, sagt Annika Reinert, pädagogische Mitarbeiterin in der Offenen Einrichtung für Kinder ...

Weiterlesen …

20.12.2016 14:49

Drogenhilfe mit neuem Standort

Die Drogenhilfe der Grafschafter Diakonie gGmbH – Diakonisches Werk Kirchenkreis Moers hat einen weiteren Standort. Zum 1. Januar nimmt ein fünfköpfiges Team im Haus der Diakonie an der Kamp-Lintforter Friedrich-Heinrich-Allee seine Arbeit auf. Die Trägerschaft in Kamp-Lintfort hat die Drogenhilfe der Diakonie vom „Verein Drogenberatung“ übernommen. .. 

Weiterlesen …

15.12.2016 14:25

Freude und gute Beziehungen

Ehrenamt mit 80 plus: „Engagierte hochaltrige Menschen finden sich nur selten“, weiß Anke Hegemann, Leiterin Soziale Dienste der Altenheimat Vluyn. Somit ist Marlene Mosner, 82, eine Ausnahme. Die Seniorin, ist die älteste im Team der „Grünen Damen“ der Pflegeeinrichtung der Grafschafter Diakonie gGmbH – Diakonisches Werk Kirchenkreis Moers. Mehrmals die Woche legt sie die Strecke von ihrer Wohnung zu der Einrichtung am Klotzfeld zu Fuß zurück.

Weiterlesen …

14.12.2016 12:44

Ausstellung „Demenzart“ im KulturCafé Vluyn

Die Ergebnisse des Kunstprojektes werden nun ab Donnerstag, den 12. Januar 2017 im Rahmen einer Ausstellungseröffnung auch in den Räumen des KulturCafés in Vluyn präsentiert. 

Weiterlesen …

25.11.2016 09:48

Moerser Drogenhilfe trauert um Reinhard Fiest

Der langjährige Leiter der Drogenhilfe hat in Moers Bleibendes geschaffen

Reinhard Fiest, der langjährige Leiter der Drogenhilfe der Grafschafter Diakonie gGmbH – Diakonisches Werk Kirchenkreis Moers ist gestorben. Fiest leitete die Moerser Drogenhilfe 23 Jahre lang, bis er im September letzten Jahres wegen schwerer Krankheit vorzeitig in den Ruhestand ging. „Wir sind traurig über seinen zu frühen Tod und in unseren Gedanken bei seinen Angehörigen. Seinen Einsatz und seine Loyalität für uns Mitarbeitende und die Sache der Drogenhilfe behalten wir in Erinnerung“, sagen seine früheren Mitarbeitenden. Während seiner Zeit als Leiter der Moerser Drogenhilfe hat Fiest Bleibendes geschaffen: Z.B. ist es der systematischen Substitution mit der Ersatzdroge Methadon, mit dem die Drogenhilfe auf seine Initiative im Jahr 1997 begann, mit zu verdanken, dass die hohe Zahl der Drogentoten in Moers und Umgebung deutlich zurückgegangen ist. Auch wenn die Substitution die Betroffenen nicht restlos von ihrer Abhängigkeit befreie, mindere sie doch den körperlichen Verfall der Süchtigen, so Fiests Überzeugung. Eine Betrachtungsweise, die sich bis heute durchgesetzt hat.

Facebook

Aktuelle Stellenangebote

Hier geht es zu den aktuellen Stellenangeboten der Grafschafter Diakonie.