Junge Flüchtlinge freuen sich über eigenen Film und Hauptschulabschluss

05.10.2017 12:01

Atlantic-Kino zeigt Dokumentarfilm des Kulturzimmers der Grafschafter Diakonie

Den Hauptschulabschluss in der Tasche und eine Hauptrolle im eigenen Film haben vier junge Flüchtlinge aus Moers und Neukirchen-Vluyn. Den dokumentarischen Streifen mit dem Titel „Daheim“ drehten sie zusammen mit dem Kulturzimmer des Treff 55 der Grafschafter Diakonie gGmbH – Diakonisches Werk Kirchenkreis Moers. Das Projekt setzten die vier Absolventen aus einer von drei Integrationsklassen des Hermann-Gmeiner-Berufskollegs zusammen mit Schauspieler Frederik Göke um. Der Schauspieler stellt im Auftrag der Diakonie im Kulturzimmer kreative Projekte mit Geflüchteten auf die Beine. Thema des elfminütigen Dokumentarfilms sind die Träume, Wünsche, Ziele und Werte der Jugendlichen, die auf langen Fluchtwegen mit Bussen, Zügen und Schiffen am Niederrhein ankamen. In ihrem Werk sprechen sie über ihre Hoffnungen und Schwierigkeiten im neuen Land. „Der Film thematisiert die kulturellen Unterschiede und Gemeinsamkeiten und die Suche nach einer neuen Heimat“, sagt Frederik Göke. 

Info: Der Film ist am Samstag, 30. September, im Atlantic-Kino, Haagstraße 60, um 12 Uhr als Vorprogramm zu sehen. Er entstand im Rahmen eines vom Land NRW geförderten Projektes der Flüchtlingshilfe des Treff55 in Neukirchen-Vluyn, bei dem Kinder und Jugendliche die für sie fremde deutsche Kultur und die Werte der neuen Heimat kennenlernen können.

Zurück

Facebook

Kurve kriegen

Infos und Bilder gibt es hier.

Flüchtlingshilfe in der Diakonie

Mehr Informationen gibt es hier.

Aktuelle Stellenangebote

Hier geht es zu den aktuellen Stellenangeboten der Grafschafter Diakonie.