Informationsveranstaltung „Pflegeberufekammer jetzt!"

12.01.2018 07:10

Grafschafter Diakonie und Deutscher Berufsverband für Pflegeberufe laden gemeinsam ein

In Deutschland entstehen zurzeit Pflegeberufekammern. Mehrere Bundesländer sind bei der Gründung von Pflegekammern auf dem Weg, vorneweg Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein und Niedersachsen. 

Die verhältnismäßig kleine Gruppe der Ärzte in Deutschland ist immer in allen Medien über Ihre Interessenvertretung, den Hartmann-Bund, präsent. Auch die Pflege braucht eine Stimme, die sich Gehör verschafft, dieses soll in der Pflege nun die Pflegeberufekammer sein. Die neue Landesregierung in Nordrhein Westfalen will laut Koalitionsvertrag vom Juni 2017 die Pflegefachkräfte in Nordrhein-Westfalen befragen, ob sie eine berufliche Interessenvertretung 

(entweder in Form einer Pflegeberufekammer oder nach dem Bayerischen Modell) wünschen. 

Die Pflegefachpersonen (Pflegekräfte mit 3 jähriger Ausbildung) in NRW sollten im Rahmen einer Befragung an der Entscheidung zur Errichtung einer Pflegeberufekammer beteiligt werden. 

Auf einer ca. dreistündigen Info-Veranstaltung werden Zweck und Aufgaben einer Pflegeberufekammer national und international, der aktuelle Stand zu Pflegeberufekammern in Deutschland sowie der aktuelle Stand in NRW vorgestellt. 

Vor allem bietet die Veranstaltung aber die Möglichkeit für Pflegende in der Grafschafter Diakonie und Grafschafter Diakonie Pflege, Fragen zu stellen und sich ein eigenes Bild zu der „Wahl einer Pflegeberufekammer in NRW“ zu machen. 

  • Was ist eine Pflegeberufekammer? 
  • Wer ist Mitglied einer Pflegeberufekammer? 
  • Welche Aufgaben hat eine Pflegeberufekammer? 
  • Wenn vertritt die Pflegeberufekammer? 
  • Was ist der Unterschied zwischen einer Pflegeberufekammer und dem „Bayerischen Modell“? 
  • Sind Beiträge durch die Mitglieder einer Pflegeberufekammer zu entrichten und wenn ja in welcher Höhe? 

Auf der Infoveranstaltung wird Herr Martin Dichter, Vorsitzender des Deutschen Berufsverbands für Pflegeberufe (DBfK) Nordwest, über die geplante Pflegeberufekammer in NRW informieren. Anschließend erfolgt eine Diskussionsrunde mit Frau Maria Tschaut, Gewerkschaftssekretärin von Verdi und Herrn Martin Dichter, Vorsitzender des DBfK Nordwest. 

Da es sich um eine Veranstaltung des DBfK handelt ist die Teilnahme freiwillig, es erfolgt keine Vergütung seitens des Arbeitgebers oder des DBfK. 

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme. 

Die Mitarbeitervertretung der Grafschafter Diakonie - Diakonisches Werk Kirchenkreis Moers.

Zurück

Facebook

Kurve kriegen

Infos und Bilder gibt es hier.

Flüchtlingshilfe in der Diakonie

Mehr Informationen gibt es hier.

Aktuelle Stellenangebote

Hier geht es zu den aktuellen Stellenangeboten der Grafschafter Diakonie.